Working Class Heroes

Allein mit sich
Gleich zum Start hier, eine meiner wenigen wirklichen Lieblingszeichnungen, die ganz ohne große Gesten und schmückenden Tand, zum schönsten zählt, was ich je zu Stande gebracht habe. Ganz wunderbar in der Schraffur, in der Zeichnung mit der Feder, dezent in der Farbigkeit und auf einem wirklich bemerkenswerten Stück Papier.

Doch wie es ja meistens so ist, bin ich wie immer anscheinend der Einzige, der diese Arbeit entsprechend zu würdigen weiß. Andererseits heißt das aber auch, dass ich mich selber an dieser Arbeit noch ein wenig länger erfreuen darf, bevor sie dann doch einen Sammler finden wird, der dieses außergewöhnliche Blatt ebenso zu schätzen weiß wie ich.

Mit dieser recht neuen Serie (… wer weiß wohin sie mich noch führen wird und wie lange sie dann währt) beschreite ich erneut neues zeichnerisches Terrain. Es geht hin zu einer für mich eher untypischen Ernsthaftigkeit, fernab jedwedem Einfluss der capriolenartigen Groteske, was sich natürlich auch in der technischen Umsetzung widerspiegelt.