Eine Ausstellung in Schwarz

Bazon Brock nannte einst die Galerieräume der Jutta Radicke den „Kohlekeller der Existenzialisten“. Der Grund: Die Galerieräume, unter einer Wohnung in einer beschaulichen Siedlung am Rande St. Augustins gelegen, waren einst tatsächlich als Kellerräume konzipiert gewesen, aber schon bei Einzug zu Ausstellungsräumen umfunktioniert und dabei gleich komplett in Schwarz gestrichen worden. Ein Konzept auf das die Galeristin, die schon seit über 40 Jahren in Schwarz ausstellt, bis heute schwört.

Auf einen Stand auf der Art Cologne hat sie, laut eigener Aussage, somit lieber verzichtet, da die Messeleitung ihr nicht gestatten wollte, auch die Wände ihres Messestandes ganz in Schwarz zu halten.

Die Ausstellung mit Arbeiten von Andreas Noßmann und Norbert Jäger geht bis zum 31.07.2019.

jutta radicke • eisenachstr. 33 • 53757 sankt augustin • tel: 02241 / 33 57 73 • e-mail: info@galerieRadicke.de