50321 Brühl - Von Wied Str. 1
02232 - 206 79 09
a@nossmann.com

Der kleine Erntehelfer

Das die eigenen Kinder auf dem Feld mithalfen, Tag täglich auch Aufgaben des alltäglichen Überlebens der Familie im Hause oder dem Hof mit übernehmen mussten, war auch hier zu Lande, bis weit in das 20 Jhdt. hinein reichend, eine Selbstverständlichkeit. Kinder galten eben damals, kaum dass sie laufen konnten, als kleine Erwachsene. Möglichst schnell mussten…
Read more

Allein am Wegesrand

Es muss nicht immer der wohl gepflegte Schlossgarten oder die wohl inszenierte Landesgartenschau sein, wenn man sich auch kleinen, fast unscheinbaren Dingen erfreuen kann. Beide folgenden, sehr schmal gehaltenen Motive drängten sich mir, an einer Tanke rastend, an einer Bundestraße gelegen, also an einem Ort auf, welchen man im Grunde auch eigentlich wieder schnellst möglich…
Read more

Wunscherfüllung

Natürlich ist das Erfüllen von Wünschen anderer nicht gerade meine Kernkompetenz, sondern eher die Ausnahme. Denn das Umsetzen meiner eigenen Ideen ist und bleibt natürlich die eigentliche Passion – im Grunde der einzige Luxus den ich mir zu leisten und zu erhalten gedenke. Umso erfreulicher war es, dass der an mich herangetragene Wunsch drei existierende…
Read more

Gevatter Tod

Im Vergleich zu Hänsel und Gretel oder Schneewittchen ist das Märchen Gevatter Tod der Gebrüder Grimm wohl heute eines der eher weniger bekannteren. Es erscheint mir im Vergleich mit anderen Märchen auch recht kurz gehalten, wenn auch recht eindringlich mahnend sich nicht mit jenen Mächten einzulassen, welche eben das Schicksal des Menschen auf Gedeih und…
Read more

Der Teufel trägt Prada

Zu meiner recht neuen gezeichneten Reihe, Die Schuhe der Jedermanns, entstanden nun auch endlich einmal Damenschuhe. Warum diese nun bisher so lange auf sich warten ließen, erklärt sich im Grunde fast von selbst. Denn es erscheint im ersten Moment deutlich interessanter zu sein einen in einer Scheune vergessenen Oldie zeichnerisch umzusetzen, als einen gerade neu…
Read more

Working Class Heroes – in Teilschritten

Hier nun einmal die Entstehung der letzten drei Zeichnungen zum Thema Working Class Heroes, festgehalten wie immer in einzelnen Fotos welche die einzelnen Arbeitsschritte ein wenig dokumentieren sollen. Alle drei Zeichnungen sind im Grunde reine Bleistiftzeichnungen die lediglich abschließend mit ein wenig Aquarell und Farbstift, dem Thema entsprechend angemessen, nur eine leichte Farbigkeit erhielten …

Wir bleiben immer noch zu Hause

Man kann es eigentlich nur noch mit Humor ertragen. Ich könnte es aber dennoch verstehen, dass jene zwei hier gezeigten Zeichnungen nicht unbedingt jeder wirklich witzig findet. Denn gerade für Familien, auf engsten Raum lebend müssend, ohne Garten, Balkon oder Terrasse, ist dieses stetige hin und her in Sachen Schulpräsenz, oder auch nicht, und zusätzlich…
Read more

In Zeiten kürzer werdender Schatten

Nach einigen Tagen, fast ausschließlich mit mythologischen Themen beschäftigt, hier nun mal wieder was mit der Feder in die Ferne schweifendes. Es sind die zwei letzten Arbeiten, welche es zeitlich in mein neues Buch zum Thema Phantastische Landschaften geschafft haben und somit den inhaltlich gespannten Bogen tatsächlich auf glatte zehn Jahre aufrunden. Abermals Arbeiten aus…
Read more

Die Verführung der Kallisto

Die einstige Tochter des Königs von Arkadien ist einer der vielen tragischen Figuren in der griechischen Mythologie. Ihr Schicksal ist dort aber eher nur lückenhaft beschrieben, ist eher durch die Metamorphosen des römischen Dichters Ovid in bleibender Erinnerung – wenn auch jeweils recht different ausgelegt. Kallisto (aus dem griechischen – die Schönste) begibt sich als…
Read more

Hephaistos

Er ist vermutlich einer jener Söhne des allzu großen Göttervaters Zeus, dessen Name nur noch wenigen bekannt sein dürfte. Aber gerade dieser Vergessene trug wahrscheinlich mehr zum Erscheinungsbild und Wesen dieser Welt bei, als alle anderen Götter zusammen – wenn auch zumeist eher unfreiwillig. Als Zeus nun beschloss, hoch oben über den Wolken, für sich…
Read more

Die Strandung der Aphrodite

Laut Wikipedia ist ein Aphrodisiakum ein Wirkstoff zur Belebung oder Steigerung der Libido. Er soll sich angeblich spezifisch reizend und anregend auf das sexuelle Verlangen auswirken, dass sexuelle Lustempfinden steigern sowie sich auch u.U. positiv auf die Geschlechtsorgane auswirken können. Wie sich dies im Detail bewahrheitet oder auch nicht, kann ja jeder mal für sich…
Read more

Poseidon

Er ist der unbestrittene Herrscher der Meere und einer der etwas bekannteren Geschwister des allmächtigen Zeus. Und nach dem dieser, der Jüngste, von seiner Mutter Rhea vor der perversen Obsession des Vaters versteckt unbeschadet aufwachsen konnte, befreite er anschließend all seine Brüder und Schwestern aus dem Leib des Kronos. Dieser jedoch will sich noch nicht…
Read more

Kronos

Er war, nach der Theogonie des Hesiod, die erste oberste Gottheit dieser Welt. Nachdem er als jüngster, all jener im Leib der eigenen Mutter ausharren müssenden Titanen, Zyklopen, Giganten und Hekatoncheiren, allein den Mut aufbrachte sich gegen den eigenen Vater Uranos, den Himmel, aufzulehnen, ihn entmannte, er ihn damit auf ewig dazu verdammte ab sofort…
Read more

Medusa

Die Medusa ist einer der bis heute bekanntesten Schreckensgestalten der griechischen Mythologie. Jene Frau, halb Mensch, halb Reptil, mit aus lebenden Schlangen geformten Haaren, war auch immer wieder Thema in der bildenden Kunst – wie z.B. Caravaggios – Das Haupt der Medusa beweist und einer der bis heute bedeutendsten Darstellungen dieser weiblichen Urgestalt des Schreckens…
Read more

Die Geburt der Athene

Die Göttin Athene zählt zu den bedeutendsten und einflussreichsten Erscheinungen der griechischen Mythologie überhaupt. Ihr Schaffen und Wirken war so ungewöhnlich wie ihre Geburt selber. Heute erinnert vor allem der Name der griechischen Hauptstadt Athen, dem einstigen Attika, immer noch ehrfurchtsvoll an Ihre einstige Schutzgöttin. Diese Huldigung, um die Gunst jener großen Stadt, gewann sie…
Read more

Odysseus und die Blendung des Polyphem

Odysseus List, in Form des allseits bekannten trojanischen Pferdes, welche ihm von der Göttin Athene selber eingeflüstert wurde, ist es Ende zu verdanken, dass Troja nach gut zehn Jahren Belagerung von den Griechen nun endlich doch eingenommen werden konnte. Die Einzelheiten dieser gut zehn Jahre langen Schlacht sind so grausam, dass sich selbst die Götter…
Read more

Odysseus

Welch Odyssee haben wir heute hinter uns gebracht um da oder dorthin zu gelangen, zu einem Termin, in den Urlaub oder wohin auch immer. Es beschreibt im Grunde immer wieder den Umstand endlose Umwege und Irrungen in Kauf genommen zu haben, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Zu verdanken haben wir diesen umgangssprachlichen Begriff dem…
Read more

Pietà

Diese neue Arbeit, aus meiner Reihe Im Westen nichts Neues, in Gedenken an den 50ten Todestag Erich Maria Remarques im letzten Jahr, ist nicht nur meine bisher größte Zeichnung zu diesem Thema, sondern auch die erste, die keine reine Anlehnung an die ehemals zum reinen apokalyptischen Schrecken verkehrte Welt darstellt. Hier wird die einstige, erschreckende…
Read more