50321 Brühl - Von Wied Str. 1
02232 - 206 79 09
a@nossmann.com

Jenen, mit denen nicht gut essen ist

Kirschen waren in Zeiten des Mittelalters rar und teuer, galten somit als wahrer Luxus. Immer dann, wenn sie dann doch einmal auf den Tisch gelangten, zogen diese ungebetene Gäste an wie Fliegen, welche sich dann, unter vorgeschobenen, angeblich gänzlich wichtigen Angelegenheiten, mit an die gedeckte Tafel drängten, um auch in diesen mehr als seltenen Genuss…
Weiterlesen

Und dann muss man sie auch noch aus dem Feuer holen …

… genau, die Kastanien natürlich, denn als nachträglich komplettierter Satz ist dies eine noch heute übliche Redewendung: Für jemanden die Kastanien aus dem Feuer holen, erfunden von dem französischen Fabeldichter Jean de la Fontaine (1621 – 1695). Ein Affe liebäugelt lustvoll, im Hause seines Herren, mit den im Feuer vor sich hin brutzelnden Kastanien. Aber…
Weiterlesen

Selbst die dümmsten Nüsse haben die Wa(h)l

Hat man eigentlich wirklich immer die Wahl? Zumindest stellt sich diese Frage, wenn es darum geht, eine einmal gefällte falsche Entscheidung damit zu rechtfertigen, dass man eben keine hatte. Die Wahl zu haben setzt natürlich voraus zumindest eine Alternative zu haben und eine Entscheidung ist aber eben nur dann von Nöten, wenn es eben diese…
Weiterlesen

Und wo ist die Haselnuss Schwarzbraun?

Nicht jeder mag sie und vor allem – nicht jeder verträgt sie: Die Haselnuss; besungen in einem alten Volkslied welches durch einen blonden Schlagerbarden erst so richtig zur Berühmtheit gelangte. Der Text ist so Sinn leer und albern wie der Refrain selber:Holdrio, duwiduwidi, holdria.Holdria duwiduwidi.Holdrio, duwiduwidi, holdria.Holdria duwiduwidi. Und was hat das mit der Haselnuss…
Weiterlesen

E.T.A. Hoffmann

Goethe war nur wenig angetan von Hoffmanns Werk und in seiner Nachbetrachtung von 1827 folgerte er: Es ist unmöglich, Märchen dieser Art irgendeiner Kritik zu unterwerfen; […] es sind fieberhafte Träume eines leichtbeweglichen kranken Gehirns. Aber auch andere deutsche Schriftsteller äußerten sich ähnlich ablehnend. In Frankreich dagegen erlangte Hoffmann schon früh nach seinem Tod den…
Weiterlesen

Lovis Corinth

Er war einst einer meiner Lieblingsmaler. Vor allem seine großen, mit groben Pinselstrichen geformten Figurengruppen, meist in dunklen Braun und Grautönen gehaltenen literarischen und mythologischen Themen hatten es mir, nach dem Besuch seiner großen Ausstellung im Folkwang Museum Anfang der 1990er Jahre, ebenso angetan, wie seine düsteren Schachthausszenen.

Piccolo Canale

Und erneut eine etwas größere Arbeit mit einem Venedig Motiv fernab der großen Touristenfluten. Mit der auf der linken Seite auslaufenden Strichführung und Farbgebung rückt das Zentrum des Motivs ein wenig aus der Mittelachse nach rechts, was der Komposition hier, wie ich finde, sehr gut tut. Und ja, es war so geplant …

Charlie Parker

Der US-amerikanischer Musiker Charlie Parker (Altsaxophonist und Komponist), gilt als einer der Schöpfer und herausragenden Interpreten des Bebop der zu einem der wichtigsten und einflussreichsten Musiker in der Geschichte des Jazz wurde. Seine Musik hat den Jazz beeinflusst wie vor ihm nur die von Louis Armstrong und wie nach ihm die von John Coltrane und…
Weiterlesen

Venedig – Am kleinen Kanal

Dieses Mal ein Venedig Bild im etwas größerem Format, dafür aber von unbestimmter Örtlichkeit, einer Ecke, die es in der Lagunenstadt vermutlich tausendfach gibt und vielleicht sogar noch mehr verzaubern, als die ganz großen Motive. Da macht das zeichnen sogar noch ein bisschen mehr Spaß. Hier ein ähnliches Motiv- nur schon 10 Jahre alt, von…
Weiterlesen

Miles Davis

Er ist einer der bedeutendsten, innovativsten und erfolgreichsten Jazz Trompeter des 20. Jhdt. (1926 – 1991), der die verschiedenen Stile des Jazz maßgeblich beeinflusste und prägte. Erste Erfolge feierte er bereist an der Seite des legendären Charlie Parker, bevor er sich den eigenen Band Projekten zuwandte. In gut 45 Jahren veröffentlichte Miles Davis über 100…
Weiterlesen

Amedeo Modigliani – Krankheit und Elend

Posthum verklärt und romantisiert wurde auch das allzu kurzen Leben eines nach Paris eingewanderten jungen Italieners, über den sich im nachhinein ein wahrer Reigen an Legenden ausbreitete. Aber eben allzu oft haben Legenden kaum etwas mit der tatsächlichen, der wirklichen Welt des jeweiligen gemein. Aber am Ende lassen sich Arbeiten im nachhinein, per Legendenbildung, einfach…
Weiterlesen

Charles Mingus

Er gilt als Pionier der Kontrabass-Technik und als Ikone des modernen Jazz der den Stil nachfolgender Generationen maßgeblich beeinflusste. Charles Mingus (1922 – 1979) begann in der Band von Louis Armstrong, arbeite mit fast allen Größen des Jazz, wie u.a. Charlie Parker und Miles Davis, zusammen. Sein großes Idol aber blieb sein Leben lang Duke…
Weiterlesen

Venedig – Rio della Botisella

Und gleich als zweites eine weitere Venedig Zeichnung nach einer historischen Fotovorlage, welche wohl bekannter ist als ich zunächst dachte. Egal – anders als im ersten Blatt, vor ein paar Tagen, schlug hier wieder erneut der Mut zu mehr Farbigkeit bei mir durch. Dabei bildet natürlich das Rot der kleinen Werftwerkstatt den zentralen Kern der…
Weiterlesen

Venedig – Rio di San Trovaso

Venedig bietet einfach eine Vielzahl an möglichen Motiven. Hier im Hintergrund die Kirche San Trovaso und davor gelegen eine kleine Werft, die es wohl so ähnlich auch heute noch gibt. Denn die Zeichnung entstand nach einem Foto aus dem frühen 20. Jhdt., einer Zeit also, in dem die zauberhafte Lagunenstadt noch nicht so überlaufen war…
Weiterlesen

Guitar Man – Grant Green

Auch hier der kleine Entstehungsprozess einer reinen Schwarz-Weiß Federzeichnung welche den Jazz Gitarristen Grant Green zum Thema hat. Der 1979, an den Folgen seiner Heroinsucht bereits im Alter von 43 Jahren verstorbene Musiker, feierte vor allem in den gesamten 1960er Jahren seine größten Erfolge als Leader der Jazz Band Blue Note. >>> 480 € o.…
Weiterlesen

Camille Claudel

Die Kunstgeschichte weiß von vielen tragischen Momenten und Biografien von zu spät erkannten Größen zu erzählen. Jene von Camille Claudel, der französischen Bildhauerin, ist sicherlich jene, die an Tragik kaum noch zu überbieten ist. Und dabei ist eigentlich bis heute nicht wirklich klar, wie es überhaupt zu dieser unfassbaren Katastrophe kommen konnte. Denn die überaus…
Weiterlesen

Jazz Man – Clifford Brown

Clifford Brown wurde nur 25 Jahre alt. Er starb tragischerweise 1956 auf dem Weg zu einem Konzert durch einem Autounfall. Er galt als eines der größten Jazz Talente seiner Zeit. Dizzy Gillespie war einer seiner wichtigsten Protegés, der ihm den Jazz näher brachte. Der Jazz ist eine durch Afroamerikaner, zu Beginn des 20. Jhdt., neu…
Weiterlesen

Piano Man

Man kennt es eigentlich nur noch aus Filmen. Denn die Zeiten in denen die Luft in den Jazz Kellern zum schneiden dick und die Temperaturen nicht nur den Musikern den Schweiß auf die Stirn trieb, sind wohl auch schon selbst in der Geburtsstadt des Jazz New Orleans längst Geschichte. Und nach dem nun endlich alle…
Weiterlesen