50321 Brühl - Von Wied Str. 1
02232 - 206 79 09
a@nossmann.com

Eric Clapton

Wenn man ihm heute auf der Straße begegnen oder in einem Café sitzen sehen würde, könnte man meinen, man treffe lediglich auf einen sympathischen Hochschulprofessor für altenglische Geschichte und nicht auf den wohl erfolgreichsten und bedeutendsten Blues- und Rock Gitarristen aller Zeiten. Über Eric Clapton selber muss man somit auch nicht viel sagen/schreiben. Erstmals habe ich Clapton gehört, damals völlig unbewusst, auf dem Weißen Album der Beatles (1968), wo er in dem Stück von George Harrison, While my guitar gentle wheeps, den legendären Gitarren Solopart übernahm, da John Lennon mal wieder nicht zu den Aufnahmen im Studio erschienen war.

Claptons Karriere ist einzigartig und seine Bedeutung als Blues- und Rockgitarrist, bis heute, das absolute Maß aller Dinge. Die legendäre US-Zeitschrift The Rolling Stone, die regelmäßig ewige 100ter Bestenlisten für Bands im Allgemeinen, Songwriter, Schlagzeuger und auch für Gitarristen veröffentlicht, sieht Eric Clapton, schon seit Jahren, auf Platz 2 der besten Gitarristen aller Zeiten. Auf Platz 1, wen sollte es wundern, und obwohl nur 28 Jahre alt geworden, thront schon seit Ewigkeiten Jimmy Hendrix. Voodoo Child, Hey Joe und ein unvergleichlicher Woodstock Auftritt haben wohl gereicht, zur Legende zu werden. Schade, dass er davon nie was hatte. Auf Platz 3 dieser Liste, nach Clapton, folgen Jimmy Page (Led Zeppelin), Platz 4, Keith Richards (Rolling Stones), Platz 5, Jeff Beck. Absolute Beatles Fans finden Goerge Harrison zumindest auf Platz 11 und John Lennon im Ranking im Mittelfeld, auf Platz 55 wieder. Wer diese Liste gerne mal komplett einsehen will, kann diese auf Wikipedia finden.

Ob diese Rankings Sinn machen, sei mal dahin gestellt und ich kann dies als Laie sowieso nicht beurteilen. Man hört eh die Musik, die einem gefällt. Und so soll es dann auch sein. Dennoch – Eric Clapton, ist der legendäre Gitarrist und Songwriter, ist und bleibt zweifellos einer der prägenden Figuren der Rockmusik. Geboren 1945 in Ripley, Surrey, England, hat Clapton im Laufe seiner beeindruckenden Karriere nicht nur unzählige Hits geschaffen, sondern auch die musikalische Landschaft nachhaltig geprägt. Bekannt für seine virtuose Gitarrenarbeit und einfühlsame Stimme, begann Clapton seine musikalische Reise in den 1960er Jahren. Er war Teil einiger innovativen Bands dieser Ära, darunter The Yardbirds, John Mayall’s Bluesbreakers und Cream. Sein einzigartiger Bluesstil und sein bemerkenswertes Können auf der Gitarre verliehen diesen Bands eine unverkennbare Note. Der Höhepunkt von Claptons Solokarriere kam in den 1970er Jahren mit Alben wie Slowhand und 461 Ocean Boulevard. Hits wie Layla und Wonderful Tonight wurden zu Hymnen einer ganzen Generation. Claptons Fähigkeit, mit seiner Musik Emotionen einzufangen, machte ihn nicht nur zu einem technisch versierten Gitarristen, sondern auch zu einem herausragenden Songwriter. Seine musikalische Reise war jedoch auch von persönlichen Herausforderungen geprägt. Der Verlust seines Sohnes Conor in den 1990er Jahren führte zu einer Phase der Trauer, die sich in berührenden Balladen wie Tears in Heaven manifestierte. Mit zahlreichen Grammy-Auszeichnungen, dem Spitznamen Slowhand und einem Platz in der Rock and Roll Hall of Fame ist Eric Clapton eine lebende Legende. Aber, das wissen wir ja …

Bleistift, Farbstift, Aquarell
Wvz. 5364
Format: 700 x 700 mm
Januar 2024
2.800 €

Share