50321 Brühl - Von Wied Str. 1
02232 - 206 79 09
a@nossmann.com

Lincoln

lincolnSteven Spielberg hat mit seinem filmischen Epos, rund um Abraham Lincoln, ein weiteres Stückwerk längst vergessener amerikanischer Geschichte recht eindringlich auf die Leinwand gebannt. Es stellt sich hier allerdings die Frage – wen interessiert dies alles, in dieser allzu drögen Form eigentlich überhaupt noch?

Dieser knapp drei Stunden lange Streifen ist nicht die längt überfällige, und zu Recht erwartete cineastische Biografie zu Abraham Lincoln selber. Dieser neuerliche Spielberg Film gibt noch nicht einmal ansatzweise eine Antwort darauf,  warum und wieso es überhaupt zu diesem Nord-Süd Konflikt, der beabsichtigten Abspaltung der Südstaaten vom Norden kam.

71M9jd6Bk-L__SL1400_

Wer der Story des  Film allerdings aufmerksam folgt, dem wird recht schnell klar – dieses Bild vom guten Norden, der wegen der Sklaverei gen Süden auszog um somit gegen die allzu bösen Südstaaten vor zu gehen gedachte, welche ihr wirtschaftliches Potential vor allem, vielleicht sogar ausschließlich, aus der kostenfreien Arbeit von hundertausenden schwarzer Unfreier zog, stimmt so anscheinend nicht wirklich.

Dieser Film ist somit vor allem ein eher „quälendes“  Politikum – ein Dialog und Debatten reiches Gewitter, wenn auch, im Sinne Spielbergs,  perfekt inszeniert. Hut ab davor … solch einen Film zu machen!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu. Durch den Einsatz von Cookies erhöht sich die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit dieser Website.
Akzeptieren
Ablehnen
Privacy Policy