50321 Brühl - Von Wied Str. 1
02232 - 206 79 09
a@nossmann.com

Narziß und Goldmund

Es gibt in der Tat nur zwei Bücher welche ich wirklich mehrmals gelesen habe. Eins davon ist Narziß und Goldmund von Hermann Hesse.

Im Grunde bin ich kein Freund von Hesse – vor allem sein „Siddhartha“ empfand ich, welches ich mir nach diesem einem besagtem Buche mir auch noch gönnen wollte, nur mehr als nervig.

Sein „Steppenwolf“ war Pflichtlektüre, damals im Deutschunterricht – als Kind, und damit war auch ein Hesse schon mal bei mir außen vor. Denn alles was von der Schule vorgegeben wurde, war mir immer zu tiefst zu wieder.

Wie ich nun an dieses Buch gekommen bin und  warum ich dann doch noch einmal einen Hesse gelesen habe – ich weiß es nicht mehr. Für mich eines der schönsten Bücher die ich je gelesen habe, und auch immer wieder lesen würde.

Wer könnte dieses geniale Buch besser und vortrefflicher umschreiben als ein Thomas Mann:  

„Hesses Roman Narziß und Goldmund setzt mit großer sprachlicher Schönheit ein und scheint in einer mittelalterlichen Zeitlosigkeit zu schweben, die dem poetischen Bedürfnis dieser rohen Aktualität widerstrebenden Geistes entspricht, ohne darum seine schmerzliche Fühlung mit den Problemen der Gegenwart zu leugnen…. ein wunderschönes Buch mit seiner Mischung aus deutsch-romantischen und modern-psychologischen, ja psychoanalytischen Elementen….eine in ihrer Reinheit und Interessantheit durchaus einzigartige Romandichtung.“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu. Durch den Einsatz von Cookies erhöht sich die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit dieser Website.
Akzeptieren
Ablehnen
Privacy Policy