50321 Brühl - Von Wied Str. 1
02232 - 206 79 09
a@nossmann.com

Kategorie: Blogspot

Amedeo Modigliani – Krankheit und Elend

Posthum verklärt und romantisiert wurde auch das allzu kurzen Leben eines nach Paris eingewanderten jungen Italieners, über den sich im nachhinein ein wahrer Reigen an Legenden ausbreitete. Aber eben allzu oft haben Legenden kaum etwas mit der tatsächlichen, der wirklichen Welt des jeweiligen gemein. Aber am Ende lassen sich Arbeiten im nachhinein, per Legendenbildung, einfach…
Weiterlesen

Camille Claudel

Die Kunstgeschichte weiß von vielen tragischen Momenten und Biografien von zu spät erkannten Größen zu erzählen. Jene von Camille Claudel, der französischen Bildhauerin, ist sicherlich jene, die an Tragik kaum noch zu überbieten ist. Und dabei ist eigentlich bis heute nicht wirklich klar, wie es überhaupt zu dieser unfassbaren Katastrophe kommen konnte. Denn die überaus…
Weiterlesen

Rembrandt van Rijn – Die Leichtigkeit des Seins

Selbst in Kreisen der völlig Kunstuninteressierten kennt die Mona Lisa so gut wie jeder und fast ein jeder hat zumindest auch schon einmal den Namen Rembrandt irgendwie mal wahrgenommen. Aber natürlich – beides hat nichts mit einander zu tun. Das eine ist eigentlich die nur eine kleine Ikone eines Visionärs und Universalisten des 15. Jhdt.,…
Weiterlesen

Das Klischee

„Ein Klischee existiert nur deshalb, weil es immer wieder erfüllt wird.“ Klischees begleiten uns natürlich ein Leben lang und man fragt sich eigentlich warum. Im Grunde sind diese ja nichts anderes als latent vorhandene Vorurteile. Erst wenn sich diese, aus eigener Erfahrung, nicht bewahrheiten, verlieren sie ihre Bedeutung. Bei mir allerdings, hat sich vieles mehr…
Weiterlesen

Fehlerteufel

Über Jahre habe ich oft nur das geliefert, von dem ich meinte, das man es von mir genauso erwartet. In gewisser Weise war es aber doch recht naiv zu glauben, das sich so die noch vor einem liegenden Wege deutlich einfacher gestalten lassen würden. Denn im Grunde ist es genau umgekehrt … Andreas Noßmann

Damals …

Früher wurde gestickt, gestrickt, gehäkelt, vielleicht auch mal getöpfert. Heute wird aquarelliert und man malt in Acryl. Ersteres hatte zumindest einen praktischen Nutzen. Andreas Noßmann

Muss ein Künstler …

… mittlerweile auch eine Person des öffentlichen Lebens werden um Erfolg zu haben? Andreas Noßmann: Zu dieser Frage Ihrerseits würde ich schon gerne einmal drei Gegenfragen formulieren und hier zur Diskussion stellen wollen. Aber das lasse ich jetzt besser. Tatsache aber ist natürlich: Je größer die öffentliche Aufmerksamkeit ist, wodurch auch immer bedingt, verdient oder…
Weiterlesen

Geschichte

Die Geschichte hat uns ja gelehrt, dass all jene, die das Heute in Sachen Kunstmarkt lautstark bestimmen, schon morgen vergessen sein können, ja im schlimmsten Fall in Kellern und Depots verschwinden. Jene aber, denen man im Hier und Jetzt mangelnden Zeitgeist vorwirft, werden am Ende die sein, welche die Museumswände von Morgen bestücken. Andreas Noßmann

Dieser Tage …

Im Grunde höchst verwunderlich, das Leben! Da geht einer meiner „Besten“, einfach so, lässt mich alleine … und das alltägliche Einerlei geht dennoch weiter, als wenn nichts gewesen wäre. Vermutlich muss das so sein. Es ist und bleibt der alltägliche Kampf um die Stifte, die nicht so wollen, wie man selber will. Vor allem die…
Weiterlesen

R.I.P. J.R.

Trotz strahlendem Sonnenschein war es heute wirklich einer meiner bisher dunkelsten Tage in meinem Leben überhaupt. Ich musste einem wirklich gutem, mir sehr nahestehenden Freund die letzte Ehre erweisen. Und dies so plötzlich und unerwartet, dass man es überhaupt nicht zu fassen vermag, dass ER nicht mehr da ist. Der Chef geht für immer und sein…
Weiterlesen

Wolfgang Amadeus Mozart

Mozart, das unglaubliche Genie der Wiener Klassik, welches schon als Kind einer Zirkusnummer gleich durch alle Königshäuser Europas wie eine Bestaunens wertes Äffchen herum gereicht wurde, hätte vielleicht länger leben und einen geruhsamen Lebensabend verbringen können, wenn er denn dem Willen seines Vaters so gefolgt wäre, wie für ihn gedacht. Ein wenig mehr an Bach,…
Weiterlesen