50321 Brühl - Von Wied Str. 1
02232 - 206 79 09
a@nossmann.com

John Lennon

„Es ist bemerkenswert, dass Paul McCartney und John Lennon, und zu einen gewissen Teil auch George Harrison, Songs geschrieben haben, die uns, meiner Meinung nach, Jahrhunderte begleiten werden. Man darf nicht vergessen, wie jung sie damals waren! Sie waren erst Anfang 20, als sie diese großartigen Hits geschrieben haben. Ich glaube, ihre Musik ist wie…
Weiterlesen

Cityskapes – Buchneuerscheinung

Nachdem ich 2019 nicht dazu gekommen bin Ihnen Neues in Buchform präsentieren zu können wird dies in diesem Jahr ausgiebig nachgeholt. Neben den bisher erschienenen drei Atelier Magazinen ist die Buchneuerscheinung Cityskapes – Architektur in der Zeichnung die erste von zwei Publikationen in der vor allem, neben eine neuen Serie zum Thema Venedig, die Reihe…
Weiterlesen

Im Labyrinth der Apokalypse

Die Schlachtfelder des Ersten Weltkrieges, vor allem jene an der Westfront, glichen verbrannten Mondlandschaften, bildeten unwägbare Labyrinthe, geformt durch endlos angelegte Verteidigungsgräben und den stetigen, zermürbenden Artilleriebeschuss beider Seiten. Wer im Niemandsland ernsthaft verwundet wurde, zum Beispiel bei einem der zahlreichen, völlig unsinnigen Sturmangriffen auf eine der gegnerischen Stellungen, hatte nur wenig Hoffnung darauf dies…
Weiterlesen

Another cup of coffee

Im kommenden Jahr ist eine Erweiterung, bzw. Ergänzung meines bisherigen Seminarangebotes im Rahmen des Kreativreiseanbieters Artistravel vorgesehen: „Die Schönheit des Objekts“ – so der vorläufige Arbeitstitel und ein Thema, welches mich selber sehr interessiert. Nur leider stand das Objekt an sich schon länger nicht mehr im Fokus meiner Arbeit, sodass ich nun eigens für die…
Weiterlesen

Wiener Staatsoper

Die Wiener Staatsoper ist einer der bekanntesten Opernhäuser der Welt und die kulturelle Nachfolgerin der einstigen Hofoper Wiens, zu deren Eröffnung, im Jahre 1869, Wolfgang Amadeus Mozarts Oper Dun Juan aufgeführt wurde. Es ist die wohl düsterste, aber auch eindringlichste Oper des einst so jungen Genies, in der er angeblich, nach Meinung einiger Zeitzeugen, den…
Weiterlesen

Die Helme des Don Quijote

Don Quijote, Cervantes Ritter der traurigen Gestalt, im Grunde nur ein ehemals verarmter Landadeliger, verfügte über die stolze Kraft der Einbildung, fühlte sich einst berufen, inspiriert durch seine unzählig gelesenen Ritter- und Märchenromane, die Welt durch seine noch zu erlebenden Abenteuer als fahrender Ritter, doch ein wenig besser zu machen. Doch zu einem fahrenden Ritter…
Weiterlesen

Ritter der traurigen Gestalt

Miguel de Cervantes Romanfigur des Don Quijote, auch wenn seine bereits 400 Jahre alten Abenteuer heute kaum noch wer liest, ist wohl einer der bekanntesten Helden der Literaturgeschichte. Vielleicht ebenso bekannt wie die heutigen Superhelden Superman, Batman oder Spiderman, dessen Comicgeschichten unsereins natürlich auch nicht liest. Somit hat fast ein jeder zumindest eine grobe, eine…
Weiterlesen

Neues Rathaus München

Das Neue Rathaus München, an der Nordseite des Marienplatzes der Landeshauptstadt Bayerns gelegen, entstand in den Jahren 1867 bis 1909, in drei Bauabschnitten. Im neugotischen Stil verwirklicht, gilt es heute als eines der schönsten Repräsentationsbauten Deutschlands. Es sollte vor allem einst, das spätgotische Alte Rathaus, an der Ostseite des Platzes schon im 15 Jhdt. erbaut,…
Weiterlesen

Bob Dylan

Bob Dylan (* 1943), eigentlich Robert Allen Zimmerman, zählt zu den einflussreichsten Musikern des 20. Jhdt., dem sogar 2016, für seine zumeist poetisch, lyrischen Songtexte, in dem er Bezüge zur E- und U-Kultur aufeinander treffen lässt und miteinander verknüpft, als erstem Musiker in der Geschichte der Literaturnobelpreis verliehen wurde. Sein Fernbleiben, selbst bei einer so…
Weiterlesen

Hofbräuhaus München

Das Hofbräuhaus in München ist mit täglich bis zu 35.000 Besuchen aus aller Welt die Touristenattraktion in der bayrischen Hauptstadt überhaupt. Man mag sich gar nicht vorstellen wollen, welch große logistische Herausforderung es ist, diese Massen an Menschen tagtäglich zu bedienen und zu verköstigen. Als Ende des 16. Jhdt. das Hofbräuhaus in München entstand sollte…
Weiterlesen

Venedig – Gezeitenwende

Venedig in Zeiten der Pandemie, im Jahre 2020, ermöglicht vermutlich plötzlich Einsichten und Einblicke in eine märchenhafte, allzu schöne, aber auch in eine fragile, vergängliche Stadt, welche durch den seit Jahren immer weiter zunehmenden Massentourismus fast gänzlich verstellt, ja sogar entstellt wurde – zuletzt durch Horden von Tagestouristen, von Kreuzfahrtschiffen strömend, die größer und monumentaler…
Weiterlesen

Dom zu Siena

Die Stadt Siena, im Zentrum der Toskana gelegen, gilt bis heute als einer der schönsten Städte Norditaliens. Auch wenn diese stets im Schatten des allzu großen Florenz stand, jener einst so bedeutenden Stadt der Familie Medici, welches als Zentrum der Renaissance geltend einst Künstler aus aller Welt anzog, bewahrte sich Siena seinen einzigartigen, mittelalterlichen Charme.…
Weiterlesen

Die Göttliche Komödie

Als er 2016 ins Amt gewählt wurde, hatte wohl kaum jemand mit ihm im Vorfeld ernsthaft rechnen wollen. Denn auch sämtliche Politbarometer schienen sich geirrt zu haben, vielleicht weil diese mal wieder nicht wahrhaben wollten, was ihnen eben nicht genehm erschien, somit im Grunde nicht sein darf, was hätte nie so kommen sollen. Die sogenannte…
Weiterlesen

Der Clown, der gerne mal Soldat spielen wollte …

Als Kinder haben wir nicht nur Cowboy & Indianer, wobei es meines Wissens eigentlich keine Gute oder Böse Seite gab, sondern auch das Soldat sein gespielt, angeführt von älteren Jungs der Gruppe, die uns nicht nur befehligten, sondern auch in einer gewisser Weise sogar drillten und interne Strafen in dieser Kindergang verhängten, für disziplinarische Vergehen.…
Weiterlesen

Die verlorene Generation – Teil 2

Bereits im Januar diesen Jahres berichtete ich über mein Vorhaben eine eigene, spezielle Portraitreihe (aufgeteilt in zwei Sets/zwei Reihen), passend zum Remarque Thema Im Westen nichts Neues anfertigen zu wollen. Damals waren drei der geplanten acht Arbeiten schon zu sehen. Mit diesem obigen nun, sind die zwei 4er Sets jetzt endlich zum Abschluss gekommen, welche…
Weiterlesen

Alfred Hitchcock – Meister des Suspense

Alfred Hitchcock (1899 – 1980) gilt als einer der einflussreichsten Regisseure der Filmgeschichte überhaupt, der es wie kein anderer verstand, in Szenen Spannung bis hin zur Unerträglichkeit aufzubauen – somit den anspruchsvollen Horror erfand, ohne dabei wie heute in diesem Genre leider allzu oft üblich, auf Literweise Blut und Splatter zurück greifen zu müssen. Ich…
Weiterlesen

Der Tellerrand

Ein jeder kennt auch heute noch die typische deutsche Redewendung „Über den Tellerrand schauen„, „über den Tellerrand hinausschauen“ oder „über den Tellerrand hinausblicken„, welche die positive Eigenschaft des Menschen beschreibt, die Welt jenseits seines eigenen, kleinen Umfeldes, mit Neugier und Offenheit zu begegnen. Anders als viele andere deutsche Redewendungen, meist mittelalterlichen Ursprungs, ist diese Tellerrand…
Weiterlesen

Claude Chabrol

Ich bin wahrlich ein begeisterter Cineast und breit aufgestellt in dem was gefällt, mir unterhaltsam ist. Ob nun der neueste Blade Runner, oder auch recht unliebsames, wie 12 years a slave, einer Tagebuch Verfilmung von Solomon Northup, ist für mich ebenso sehenswert wie auch das Weiße Band von Micheal Haneke aus dem Jahr 2009 –…
Weiterlesen