50321 Brühl - Von Wied Str. 1
02232 - 206 79 09
a@nossmann.com

Autor: Andreas Noßmann

Georges Danton

Zeitgenössische Skizzen und Gemälde zeichnen ein nur wenig schmeichelhaftes Bild eines erst gerade einmal vierunddreißigjährigen Mannes: Übergewichtig, die Augen verquollen und das Gesicht, von zu viel Genuss von allem was Spaß und betrunken macht, sichtbar aufgedunsen. Im Grunde war Danton, was seinen lebenslustigen, teils ausschweifenden Lebensstil anging, das genaue Gegenteil seines einstigen Freundes, seines politischen…
Read more

Die Hinrichtung des Maximilien de Robespierre

In jeder Hinsicht tugendhaft und stets unbestechlich, so beschrieben einstige Zeitgenossen Maximilien de Robespierre, dessen einzige Eitelkeit darin bestand seine Perücken mit äußerster Sorgfalt zu pflegen. Freunde durften ihn kurz „Maxim“ nennen, Freunde, die er später dann, ohne zu zögern, wenn sie ihm politisch nicht mehr genehm waren, der Guillotine zuführen ließ. Robespierre gilt als…
Read more

Der Dude

Es gibt Filme, die bei ihrem Erscheinen an den Kinokassen nur wenig erfolgreich waren, weit hinter in die sie gesetzten kommerziellen Erwartungen blieben, um dann dennoch, über die Jahre hinweg, im Auge des Betrachters langsam reifend, geradezu einen legendären Kultstatus erlangten. Hierzu gehört eindeutig auch „The Big Lebowski“ von den Coen Brüdern aus dem Jahre…
Read more

Walt Whitman – Oh Captain! my Captain

Vermutlich käme sein Nimbus, er, der als einer der einflussreichsten amerikanischen Lyriker gilt, im deutschsprachigen Raum dem eines Goethes oder Schiller gleich. Doch Walt Whitman verzichtete größten Teils in seinen Texten bewusst auf Reime, vertraute eher der freien Lyrik und begreift sich selbst in einer symbiotischen Beziehung zur Gesellschaft, deren kulturelles und gesellschaftliches Leben er…
Read more

William Faulkner

Er gilt als der wichtigste US-amerikanische Romancier des 20. Jahrhunderts. Doch erst mit der Verleihung des Nobelpreises für Literatur 1950, rückwirkend für das Jahr 1949, erlangte William Faulkner (1897 -1962) eine halbwegs gesicherte finanzielle Existenz, wurden seine Bücher nun auch weltweit verlegt und gelesen. Faulkner beschäftigt sich in seinen Werken vor allem immer wieder sehr…
Read more

Tennessee Williams

Eigentlich Thomas Lanier Williams, erhielt seinen Künstler Vornamen Tennessee von einem Studienkollegen an der University of Missouri, welcher seinen markanten Südstaatendialekt irrtümlich mit jenem aus Tennessee verwechselte – ihn somit ein jeder nur noch mit jenem Spitznamen ansprach, daraus dann eben Tennessee Williams wurde. Er gilt als einer der weltweit bedeutendsten amerikanischen Bühnenautoren, dessen Stücke…
Read more

John Steinbeck

Seine Romane zählen zu den meistgelesenen des 20 Jhdt. – Neben dem Pulitzer Preis 1940, erhielt er 1962 auch den Nobelpreis für Literatur – „für seine einmalige realistische und phantasievolle Erzählkunst, gekennzeichnet durch mitfühlenden Humor und sozialen Scharfsinn“. Dennoch zählen die Werke des Amerikaners John Steinbeck zu den am häufigsten verbotenen Büchern in den USA…
Read more

Im ersten Licht des zweiten Monats

Landschaften, rein mit dem Bleistift gezeichnet, sind von mir eher selten zu sehen. Warum genau weiß ich noch nicht einmal zu sagen – vermutlich ist es der Mehraufwand den ich ein wenig scheue. Auch kann ich das alte Aktenpapier, welches ich so sehr schätze, dann nicht verwende, welches an sich schon als Grundlage vorab schon…
Read more

Edinburgh

Meine bisherige einzige Rundreise durch Schottland ist auch schon wieder gut 15 Jahre her und diese startete, und wie sollte es auch anders sein, in der Hauptstadt Edinburgh, auf deren Castle Rock thronend die allseits bekannte Burg liegt, welche zu den berühmtesten Wahrzeichen des Landes zählt. Der Blick hier, bzw. Motiv, zeigt im Vordergrund den…
Read more

Was ist das für ein Papier?

Ich werde immer mal wieder gefragt, was ich da für ein Papier benutze, vor allem hinsichtlich der zahlreichen kleineren oder mittelgroßen Formate, auf denen auch skriptorale Elemente zu erkennen sind, wenn auch diese kaum lesbar zu sein scheinen. Dies sind Seiten aus unzähligen alten Akten die ein einstiger Bekannter für mich, Anfang der 1990er Jahre,…
Read more

Tod des Jean Paul Marat

Als die Französische Revolution 1789 ihren Anfang nahm, einem Erdbeben unfassbaren Ausmaßes gleichkommend, welches nicht nur Frankreich, sondern auch ganz Europa in seinen Grundfesten erschütterten sollte, war sicherlich noch keinem der damaligen Akteure bewusst, dass dieses Ereignis wohl eines der folgenreichsten der neuzeitlichen europäischen Geschichte sein würde – die kommenden politischen Entwicklungen Europas und dessen…
Read more

Eine Stimme für mich

Um ehrlich zu sein, ich weiß nicht wirklich was ich von solchen Aktionen halten soll, aber ich bin natürlich auch ein wenig neugierig darauf, wie sowas am Ende dann abläuft und ausgeht. Neu ist so eine Aktion, in der man für jemanden auf einer Internetplattform voten kann, natürlich nicht mehr. Es bringt vor allem dem…
Read more

Werksverzeichnis 2022

Dailys 2022

Frohes neues Jahr

Liebe Freunde der gestrichelten Kunst, ich wünsche Euch/Ihnen allen ein frohes neues Jahr mit allem was dazu gehört, damit es 2022, wenn nötig, wie gewünscht oder nur erhofft, besser werden wird als das letzte, in dem man sich erneut allen guten Vorsätzen erfolgreich entziehen konnte. Aber da ich mich schon längst von den üblichen, sogenannten…
Read more

Galleria Umberto – Neapel

Shopping Malls, die modernen Tempel des Konsums, gehören ja mittlerweile fast zum üblichen Stadtbild, selbst von nur mittelgroßen und nun auch schon kleineren Städten. Mal liegen diese direkt in der Innenstadt, mal auf der grünen Wiese. Möglichst alles was man verzehren, irgendwie konsumieren und auch tragen kann unter einem großen Dach anzubieten, zu vereinen, an-…
Read more

Die Gebrüder Grimm

Nachdem ich nicht nur Hans Christian Andersen gezeichnet, sondern mich über diesen auch ausführlich ausgelassen habe, lag es natürlich nahe mich auch nochmals mit seinen einstigen Vorbildern, den Gebrüder Grimm, erneut zu beschäftigen – zumindest in Form einer Doppel-Portraitumsetzung, welches nach dem allseits bekannten Denkmal zu Hanau entstand. Doch während Andersen halt selbst seine eigene…
Read more

Erich Kästner

Wohl immer noch viel und gerne gelesen und somit zeitlos populär ist Erich Kästner vor allem dank seiner Kinderbücher, wie Emil und die Detektive, Das fliegende Klassenzimmer, Das doppelte Lottchen oder Pünktchen und Anton. Doch gerade seine mal humoristisch, oft satirisch formulierten gesellschafts- und zeitkritischen Gedichte, Epigramme und Aphorismen, sowie seine offene Feindschaft gegenüber dem…
Read more